cdu-ww-slogan
  • Home
  • OV Westerburg
  • Aktuelles
  • CDU Westerburg im Wäller Park - Wohnungsbau

CDU Westerburg im Wäller Park - Wohnungsbau

Bei einem Ortstermin im Wäller Park machten sich der CDU Stadtbürgermeisterkandidat Janick Pape, der CDU-Stadtratsfraktionsvorsitzende Herbert Schmitz und der CDU-Ortsvorsitzende Frank Spiek ein Bild von den Möglichkeiten einer neuen Wohnbebauung. „An dieser Stelle haben wir in Westerburg Flächen für einige Ein- und Mehrfamilienhäuser, die sofort bebaubar sind“ so Pape. „Dies kann recht kurzfristig deutlich mehr Wohnraum in der Stadt schaffen. Wir wollen somit auch den Bau von bezahlbarem Wohnraum fördern.“ Ortsvorsitzender Frank Spiek weiter: „Auf kommunaler Ebene kann wegen der eng begrenzten finanziellen Mittel keine Förderung des Baus an sich erfolgen. Die Stadt Westerburg kann jedoch über die Bereitstellung von genügend bebaubaren, attraktiven Flächen helfen.“

Im geplanten Baugebiet Rempertshahn könne auf Grund der Hanglage keine Bebauung mit Mehrfamilienhäusern zu vertretbaren Kosten erfolgen, ergänzt der Fraktionsvorsitzende Herbert Schmitz. Daher sei der Wäller Park, insbesondere mit den Flächen am Hülsbach und der inzwischen eingeebneten Kompaniegebäude im oberen Bereich ein sehr geeignetes Baugebiet für Mehrfamilienhäuser.

Der Wäller Park soll so schnell wie möglich durch die Verlängerung der Brückenstraße besser an die Innenstadt angebunden werden. Eine Verlängerung der Steinwiesstraße scheitert an einem Grundstückseigentümer, der keine Flächen abgeben möchte. Die Vermarktung der Grundstücke an Interessenten erfolgt unverändert über die Triwo AG. Die Verantwortlichen der CDU und der Stadtbürgermeisterkandidat Janick Pape stehen für Nachfragen gerne zur Verfügung.